Meine neue Homepage mit mehr Inhalt & frischem Look

Ich freue mich, heu­te mei­nen neu­en Web­auf­tritt als klei­ne Weih­nachts­über­ra­schung vor­stel­len zu kön­nen. Drei Mo­na­te Ar­beit von der Idee bis zum Re­launch lie­gen hin­ter mir: Kon­zept ent­wi­ckeln, Tex­te schrei­ben, Bil­der ma­chen, Lay­out er­stel­len und Ent­wür­fe che­cken. Drei Fla­schen Rot­wein ha­ben mei­ne krea­ti­ve Pha­se un­ter­stützt und drei Li­ter Kaf­fee ha­ben mich in der Test­pha­se wach­ge­hal­ten. Mein Dank gilt mei­ner Web­de­si­gne­rin Fran­ces Tscheu, die al­le drei Pro­jekt­zie­le (Qua­li­tät, Zeit und Kos­ten) in Ih­rer kon­se­quent krea­ti­ven Art stets im Blick hat­te und mich zu mei­nem Ziel ge­führt hat.

Als Be­su­cher mei­ner Home­page pro­fi­tie­ren Sie da­von in viel­fa­cher Hin­sicht: Mehr Con­tent, bes­se­re Per­for­mance, hö­he­re Si­cher­heit durch SSL und ei­ne be­nut­zer­freund­li­che Ge­stal­tung im re­spon­si­ve Web­de­sign. Schau­en Sie selbst.

0,3% Interchange und dann?

Re­gu­lie­rung ist das The­ma für die Bank­bran­che. Mit der De­cke­lung der In­ter­chan­ge-Sät­ze im Kar­ten­ge­schäft auf Ba­sis der Ver­ord­nung des Eu­ro­päi­schen Par­la­men­tes und des Ra­tes über In­ter­ban­ken­ent­gel­te für kar­ten­ge­bun­de­ne Zah­lungs­vor­gän­ge vom 24.07.2013 plant die EU ei­nen wei­te­ren Schritt in die­se Rich­tung, dies­mal über das Set­zen von Preis­ober­gren­zen. Dies wird weit­rei­chen­de Kon­se­quen­zen für al­le Sta­ke­hol­der der Bran­che ha­ben. Zu den­ken ist hier an die Emit­ten­ten, die Ac­qui­rer, die Sche­mes VISA und Mas­ter­Card so­wie die Pro­ces­so­ren und am En­de na­tür­lich auch an die Ver­brau­cher und Händ­ler, die ei­gent­li­chen Nut­zer der Kar­ten­sys­te­me. Man wird se­hen, ob die EU ih­re da­mit ge­setz­ten Zie­le auch er­reicht, und wie die­ser ho­heit­li­che Ein­griff in die Preis­po­li­tik den Markt ver­än­dern wird.

Down­load:  Wit­ten­berg, Jörg und Buer­mey­er, Marc, 0,3% In­ter­chan­ge und dann?, in: cards, Kar­ten, car­tes, Nr. 1/2014, 1.02.2014, S. 16 ff.

Schöne Menschen finden leichter einen Job

Ge­ahnt ha­ben wir es schon im­mer: Schö­ne Men­schen ha­ben es bei der Job­su­che ein­fa­cher, weil die Per­so­nal­ent­schei­der Schön­heit oft un­be­wusst mit ei­ner Rei­he po­si­ti­ver in­tel­lek­tu­el­ler und per­sön­li­cher Ei­gen­schaf­ten ver­bin­den. So ist das Er­geb­nis ei­ner Stu­die der New Yor­ker Uni­ver­si­tät Sy­ra­cu­se, die jüngst 1300 Per­so­nal­chefs der größ­ten Un­ter­neh­men in den USA und in Groß­bri­tan­ni­en be­frag­te.

Quel­le: www.wiwo.de/erfolg/beruf/erfolg-schoene-menschen…

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Scroll Up